Folgende wichtige Verhaltensregeln bitten wir unsere Gäste zu beachten: 1. Sicherheitsmassnahmen und Handhabung des Alarmsystem Wir betreiben "Constantia Cottages", yu denen auch die Villa Karibu zählt, seit Anfang 2006. Seither gab es auf unserem Grundstück keine besonderen Vorkommnisse, wie Einbruch oder Diebstahl. Constantia und Tokai zählen zu den Gebieten im Großraum von Kapstadt, die mit der geringsten Kriminalitätsrate glänzen. Dazu trägt neben den individuellen Sicherheitsvorkehrungen der Bewohner und Grundstücksbesitzer insbesondere die starke Präsenz der Wachdienste bei (z.B. ADT in unserem Fall) sowie die "Augen und Ohren" von den engagierten Mitgliedern der sehr gut organisierten Neighbourhood Watch (Nachbarschaftswache) in unseren Vierteln. Unsere Gäste können sich sicher fühlen und ganz ungezwungen auf den Grundstücken und in den Gebäuden bewegen, am Tage wie auch in der Nacht. Dennoch legen wir großen Wert darauf, dass unsere Gäste ihren Teil zu unserer aller Sicherheit beitragen und folgende Dinge beachten: ... beim Betreten des Grundstücks Die Eingangs- und Garagentore sind sofort nach Einfahrt in die Garage zu schliessen! Es ist undebingt darauf zu achten, dass diese nicht unnötig lange offenstehen; Mitfahrer können das Fahrzeug auch bei geschlossenem Garagentor verlassen, ebenso kann der Kofferraum erst dann geleert werden. Beobachtungen von ungewöhnlichen oder Misstrauen erweckenden Vorkommnissen sollten dem Vermieter sofort angezeigt werden. ... beim Verlassen des Grundstücks Vor dem Verlassen der Wohnung müssen alle Fenster gesichert und das interne Alarmsystem muss aktiviert worden sein. Dazu ist der vom Vermieter bekanntgegebene Kode in der Bedienungs- und Kontrolleinheit einzugeben. Vor dem Verlassen der Wohnung sind alle Wertgegenstände, die nicht mitgenommen werden, in den Safe einzubringen. Nach Verlassen der Wohnung ist diese zu verschliessen. Die Garagentore und das Eingangstor sollten erst geöffnet werden, wenn alle Passagiere an Board sind, der Motor gestartet wurde und die Garage zügig verlassen werden kann. Die Garagentore und das Eingangstor müssen mittels der vom Vermieter ausgehändigten Fernbedienung AKTIV geschlossen werden, d.h. man kann sich nicht auf das selbstständige Schliessen der Tore verlassen! ... während des Aufenthalts auf dem Grundstück Bevor sich unsere Gäste zur Nachtruhe zurückziehen, müssen alle Fenster der Wohnung bis auf einen kleinen Spalt geschlossen und die Eingangstür verriegelt sein, so dass die Aktivierung des Alarmsystems durch Eingabe des Kodes oder Drücken des entsprechenden Knopfes auf der Remote (Fernsteuerung) möglich ist. Aus reinen Sicherheitsgründen raten wir dringend dazu, die eigene Alarmanlage nachts zu aktivieren. Dies auch unter der Vorgabe, dass wir in all den Jahren noch keinen Einbruch oder Überfall zu verzeichnen hatten. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Dazu muss das System aber "geschlossen" sein, was bei korrekter Handhabung durch eine grüne Kontrollleuchte am Bedienungselement angezeigt wird. Nach erfolgter Aktivierung leuchtet am Bedienungselement eine rote Kontrollleuchte. Sollte einmal ein Alarm versehentlich ausgelöst worden sein, so ist jegliche Aufregung unangebracht. In diesem Fall sollte sich der Mieter unverzüglich mit dem Vermieter/Agentur in Verbindung setzen, persönlich, per Telefon oder über das hauseigene Interkom-System (sofern vorhanden). ACHTUNG: Der Vermieter/Agentur ist von jeglicher Haftung für Schäden oder Nachteile, die dem Mieter durch Nichtbeachtung dieser Sicherheitsmassnahmen zustossen, freigestellt, insbesondere im Falle der nicht erfolgten Aktivierung der Alarmanlage bei Verlassen der Wohnanlage oder während der Nacht! Der Teil der Überwachungs- und Alarmanlage, der den Außenbereich um die Gebäude abdeckt, wird vom Vermieter gesteuert (nur bei den Objekten in Constantia) und stellt neben der aufwändigen Außenbeleuchtung eine zusätzliche Sicherheitsmassnahme zum Wohle unserer Gäste dar. 2. Rauchen innerhalb und außerhalb der Gebäude In den Gebäuden ist das Rauchen grundsätzlich untersagt. Im freien, also im Garten und den Patios, ist Rauchen gestattet, wobei darauf zu achten ist, dass keine Asche und Zigaretten- oder Zigarrenreste zurückbleiben oder herumfliegen. Ein winderprobter Aschenbecher wird gerne zur Verfügung gestellt, der ausschließlich in Mülleimer oder -tonnen außerhalb der Wohnungen entleert werden darf. 3. Benutzung des Swimming Pools und des Gartens (betrifft nur die Objekte in Constantia) Der große Garten vor und auf der rechten Seite des Swimming Pools mit der Liegewiese vor dem Brunnen steht allen unseren Gästen zur Mietbenutzung zur Verfügung. In diesem Teil des Gartens befinden sich die Gartenschaukel (Hollywood-Schaukel) und die Steinsitzgruppe mit Grilleinrichtung. Der obere Teil des Gartens direkt vor dem doppelstöckigen Cottage steht nur den Bewohnern des Cottage Cabernet zur Verfügung. Ebenso verhält es sich mit dem kleinen Garten und dem Patio hinter dem kleinen Cottage, der nur von den Bewohnern des Cottage Chardonnay genutzt werden darf. Der Patio hinter dem Swimming Pool, d.h. die beiden Sitzgruppen zwischen dem Hauptgebäude und dem Cottage Cabernet, steht nur den Bewohnern des Hauptgebäudes zur Verfügung. Der Swimming Pool kann zwischen 08:00 Uhr morgens und 20:00 Uhr abends genutzt werden. Der sich ständig bewegende Reinigungsroboter darf nicht aus dem Swimming Pool herausgenommen werden, nicht vom Strom abgetrennt und auf keinen Fall belastet werden (nicht darauf stehen). Das wertvolle Wasser sollte dem Pool nicht unnötig entnommen sowie durch exzensives Plantschen und Spritzen nicht vergeudet werden. 4. Parken Unsere Mieter sind angehalten, ihren Pkw bei Verlassen stets abzuschliessen und alle Fenster geschlossen zu halten. Es sollten auf gar keinen Fall Wertgegenstände, Taschen oder Kleidungsstücke darin sichtbar zurückgelassen werden. Dabei ist unerheblich, ob der Pkw im Freien, auf einem Parkdeck oder in einer Garage (auch unserer) abgestellt wurde. 5. Abfallbeseitung Jeglichen Abfall ist in einer der schwarzen Tonnen zu entsorgen, die sich im Hof vor der Doppelgarage neben der Eingangshalle, in der an das Cottage Cabernet angebauten Doppelgarage bzw. neben der Garage der Villa Karibu befinden. Aus Gründen der Platzersparnis sind größere Gegenstände möglichst zu zerkleinern oder zusammen zu drücken (z.B. leere Plastikflaschen und Kartons). Die Tonnen werden jeweils freitags (in Constantia) bzw. mittwochs (in Tokai) kurz nach 8h00 Uhr geleert. Organischer Abfall ist in Plastiktüten zu entsorgen und nicht direkt (lose) in die Mülleimer zu werfen. 6. Grillen (Braai) und offenes Feuer Wir stellen unseren Gästen bei Bedarf einen Holzkohlegrill oder einen Gasgrill zur Verfügung. Die jeweiligen Betriebsstoffe sind nicht zwingend vorhanden, sondern nur, wenn Reste vom Vormieter zurückgelassen wurden. Holzkohle und Holz nebst Hilfsmittel sowie Gas gehen im Rahmen der Selbstversorgung stets zu Lasten der Gäste. Allerdings stellen wir leere Gasflaschen in verschiedenen Grössen zwecks Befüllung zur Verfügung, so dass dafür keine Kautionszahlungen beim Gaslieferanten fällig werden. Übermässige Rauchentwicklung, die andere Gäste oder unsere Nachbarn in Mitleidenschaft ziehen könnte, muss vermieden werden. Es versteht sich von selbst, dass mit offenem Feuer vorsichtig zu hantieren ist und dass der Grillplatz im gleichen Zustand zu verlassen ist, wie dieser angetroffen wurde. 7. Satelliten-TV / Programmauswahl Alle unsere Wohneinheiten sind mit Smart-TV und Internet-Zugang ausgestattet, die den Beyug von Streaming-Diensten erlauben. Das Cottage Sauvignon und die Villa Karibu verfügen auch über Satellitenanschluss, der den direkten Empfang von internationalen TV-Kanälen ermöglicht. Die entsprechenden Geräte sind vorhanden. Die privaten Dienstleister "MultiChoice" und "DeuKom" stellen verschiedene Programmpakete (Bouquets) zur Verfügung, die sich in der Anzahl der zu empfangenden Fernsehkanäle unterscheiden. Über unsere Geräte sind voreingestellte Programmpakete zu empfangen, die auch deutsche Sender beinhalten (z.B. ARD und ZDF). 8. Gäste unserer Gäste Übernachtungen von Gästen unserer Gäste auf unseren Grundstücken sind grundsätzlich nicht gestattet. In begründeten Ausnahmefällen kann jedoch mit den Vermietern/Agentur eine kostenpflichtige, zeitlich befristete Mehrbelegung der Wohnungen vereinbart werden. Unsere Gäste können gerne Freunde und Bekannte zum Grillen oder nur zum Verweilen im großen Garten oder dem jeweiligen privaten Patio/Garten einladen. Allerdings muss sich dies in einem für die anderen Gäste von Constantia Cottages zumutbarem Rahmen abspielen, insbesondere in Bezug auf die Anzahl der geladenen Personen, die Dauer der "fröhlichen Runde" sowie den Geräuschpegel betrifft. Richtige Empfänge und "Parties", d.h. Gesellschaften mit mehr als 4 Gästen, sind generell untersagt. 9. Elektrischer Strom / Wasserversorgung Die Energiekosten für Strom sind in den Mietpreisen für die Wohneinheiten beinhaltet. ACHTUNG: Wir übernehmen als Vermieter keine Haftung bei Stromausfällen oder Unterbrechung der Wasserversorgung, die von den Stadtwerken (z.B. bei einem Wasserrohrbruch) oder von dem Stromversorger (z.B. bei regionalen Versorgungsunterbrechungen) veranlasst werden. Ebenso ist eine Mietminderung oder Rückvergütung von Mieten in Bezug auf diese Unterbrechungen ausgeschlossen. 10. Abrechnung von Zusatzleistungen Für jeden Gast kann ein Gästekonto in unserer Buchhaltung geführt werden, in dem alle Zusatzleistungen (z.B. gebuchte Touren oder spezielle TV-Programm-Bouquets) oder konsumierte Waren (z.B. Weine unserer befreundeter Weingüter oder von uns organisierte Grillabende) eingebucht und am Abreisetag vom Gast in bar beglichen oder mit einer ggf. gestellten Kaution verrechnet werden.

Weitere, beliebte Unterkünfte in Constantia, Kapstadt und Umgebung